Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau Schule



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelles

Schulrat Gossau: Oberstufe bereitet sich auf Sommer vor

Bis zum Sommer will der Schulrat die Strategie für die Oberstufe der Schule Gossau neu definieren. Mit der Wiedereröffnung des OZ Rosenau nach einjähriger Bauzeit bietet sich erstmals die Möglichkeit einer umfassenden Gleichwertigkeit beider Oberstufenzentren.

Zwei neue Sekundar- und eine neue Realklasse für das Oberstufenzentrum OZ Rosenau, eine Sekundar- und zwei Realklassen für das OZ Buechenwald: Der Schulrat Gossau hat an seiner letzten Sitzung die Verteilung der neuen Oberstufen-Klassen auf die beiden Oberstufenzentren festgelegt. Damit einher geht die Absicht, die strategischen Ziele für die ganze Oberstufe ab Sommer 2019 zu definieren.

Zwei Oberstufenzentren, eine Strategie
Das Übergangsjahr 2017/18 hat in der städtischen Oberstufe viel bewegt. Einerseits befanden sich die Klassen des OZ Rosenau, das in diesem Jahr total saniert und erweitert wird, an sechs verschiedenen Standorten. Andererseits werden beide Schulhäuser im Sommer 2018 mit modernen Hilfsmitteln technisch erneuert. Und die Lehrpersonen bereiten sich in mehreren Workshops auf die Wiedereröffnung des OZ Rosenau vor.
Der Schulrat will diese Veränderungen in einem Strategiepapier festhalten, das über die ganze Oberstufe gilt. Dabei wird er auch die Absicht der Mädchensekundarschule berücksichtigen, ab Sommer 2019 auch eine Mädchen-Realklasse zu führen. Zudem hat der Schulrat beschlossen, den Deutsch-Integrationskurs für die Oberstufe künftig im OZ Buechenwald zu führen.

Projektgruppe Unterstufe
Auf der Unterstufe der Schule Gossau gibt es gemäss geltendem Konzept trotz zahlreichen Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf keine Deutschklasse und auch keine Kleinklasse. Der Schulrat nimmt eine Anregung der Lehrkräfte auf und beabsichtigt, eine Projektgruppe einzusetzen, welche die Situation untersuchen soll. Der Rat wird sich im Verlauf des Jahres mit der Analyse und den Erkenntnissen befassen und gegebenenfalls unterstützende Massnahmen beschliessen.

Punktlandung bei der Rechnung 2017
Im Weiteren hat der Schulrat vom Rechnungsabschluss 2017 der Schule Kenntnis genommen. Das Gesamtbudget konnte fast punktgenau eingehalten werden. In den einzelnen Budgetposten ergaben sich aber doch einige Abweichungen. So fielen die Lohnkosten infolge mehrerer Mutterschaftsurlaube und längerer krankheitsbedingter Ausfälle höher aus. Dafür wurde das Konto Liegenschaften infolge tieferer Zinsaufwendungen entlastet.
Schliesslich hat der Rat auch vom Rücktritt des Lehrvertreters Ruedi Messmer auf Ende des Schuljahres Kenntnis genommen. Seine Nachfolge wird von der Lehrerschaft bestimmt.
Datum der Neuigkeit 12. März 2018
zur Übersicht